Galerie Raum mit Licht

 

ROBERTA LIMA, ANJA MANFREDI,
JUDITH PICHLMÜLLER, KÄTHE HAGER VON STROBELE

»FRAGMENTS OF ACTION IN TRANSLATION«

Eröffnung: Donnerstag 5. März 2009, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 06. März - 30. April 2009


Prozessionale Beschäftigung, langjährige Recherchen und Aktion bedingen die Arbeiten der hier gezeigten Künstlerinnen – Roberta Lima, Anja Manfredi, Judith Pichlmüller, und Käthe Hager von Strobele. Die Annäherung zu den Fragestellungen des Körpers, seinen Machtmechanismen, seine Veränderbarkeit durch verschiedene gesellschaftliche Ideale und der Möglichkeit der Befreiung, kommunikative Systeme und mediale Bildsprache – erfolgt über diverse Wege der wissenschaftlichen und künstlerischen Auseinandersetzung und Übertragung. Das dekonstruktive Moment in der Performance der Werke steht hier in der Rezeption als Gestus der Befreiung im Vordergrund. Immer wieder spielt die Wechselwirkung zwischen dem Selbst und seiner Spiegelung im Bild eine wichtige Rolle. Die gesellschaftlichen Repräsentationen im Tanz, der Mode und der Massenmedien werden in Folge als soziale Verhaltensmuster körperpolitisch übersetzt. Die Rückkehr zur individuellen Verhaltensform wird in den Werken – unbewegt und bewegt – über die Medien der Photographie und Video erfahrbar gemacht. Unter diesem Bewusstsein der Selbstbestimmtheit und des Widerstandes als Künstlerinnen finden in der Ausstellung auch die einzelnen Fragmente inhaltlich zueinander.

Fragments of action in translation – erweisen sich somit als Detailansichten, als photographische Ausschnitte bzw. Werkausschnitte der Künstlerinnen, die die jeweilig behandelten Forschungsschwerpunkte in Form ihrer inhärenten medialen Struktur gegenseitig übertragbar machen.

Konzept: Anja Manfredi
Text: Roberta Lima, Anja Manfredi, Judith Pichlmüller, und Käthe Hager von Strobele

www.robertalima.com
www.anjamanfredi.com
www.fotonet.at/fotoschule
www.kaethehagervonstrobele.com